Forum Gesund­heit Schweiz

Für eine liberale Gesundheitspolitik, die auf Qualität und Innovationen setzt

Kostendämpfungspaket 2: Grosse Versprechen, unklare Wirkung

Kostendämpfungspaket 2: Grosse Versprechen, unklare Wirkung

Mit dem zweiten Kostendämpfungspaket liegt ein Strauss von Massnahmen auf dem Tisch, die unterschiedlicher und teils auch umstrittener nicht sein könnten. Im Grundsatz zielen die Vorschläge in die richtige Richtung – doch es bleibt unklar, wie viel sie zur Kostendämpfung beitragen können.

News

Gesundheitsinitiativen: Hoffnungen auf einen tragfähigen Gegenvorschlag

Gesundheitsinitiativen: Hoffnungen auf einen tragfähigen Gegenvorschlag

Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger werden schon bald über zwei Volksinitiativen entscheiden, die das Kostenwachstum im Gesundheitswesen bremsen respektive die steigenden Kosten umverteilen wollen. Zudem liegt ein Gegenvorschlag und eine Variante des Ständerats vor, die Kosten- und Qualitätsziele anstreben.

Digitalisierung: Gesundheitsdaten endlich besser nutzen

Digitalisierung: Gesundheitsdaten endlich besser nutzen

Eine bessere Nutzung von Gesundheitsdaten ist essenziell für die Forschung und den medizinischen Fortschritt. Das hat auch der Bundesrat in seinem Bericht zur Digitalisierung anerkannt. Nun sollen konkrete Schritte folgen.

Newsletter

Nr. 45 – Juni 2022

Nr. 45 – Juni 2022

Endlich sinnvolle Massnahmen zur Kostenkontrolle umsetzen – Den Blick gezielt öffnen, um durch sinnvolle Pilotprojekte die Qualität zu stärken und Kosten zu bremsen – Versorgungsengpässe mit Arzneimitteln vermeiden – Dank Digitalisierung zu besseren Leistungen – Leistung honorieren und gleichzeitig die Qualität steigern

Das Schweizer Gesundheitssystem

Präsidium

Damian Müller

Damian Müller

  • Ständerat Luzern
  • Präsident Forum Gesundheit Schweiz

Für eine liberale Gesundheitspolitik

Unser Gesundheitssystem gehört glücklicherweise zu den besten der Welt. Davon profitieren wir alle – auch, aber nicht nur während einer Pandemie.

Doch die Qualität unseres Gesundheitssystems hat einen sehr hohen Preis. Deshalb lautet die entscheidende Frage: Wie können wir Patientinnen und Patienten sowie Versicherten die bestmögliche medizinische Qualität bieten, gleichzeitig aber die Bezahlbarkeit des Systems gewährleisten?

Exakt mit solchen Themen beschäftigt sich das Forum Gesundheit Schweiz (FGS). Wir engagieren uns für eine freiheitliche Ausrichtung des Schweizer Gesundheitssystems. Wir stehen für eine liberale Gesundheitspolitik ein, die auf Qualität und Innovationen setzt. Zudem sollen die Vorteile der Digitalisierung genutzt werden – zum Wohl der Patientinnen und Patienten.

Forum Gesundheit Schweiz

Im Forum Gesundheit Schweiz sind Persönlichkeiten und Organisationen vertreten, die sich für ein qualitativ hoch stehendes und kosteneffizientes Gesundheitswesen mit wettbewerblichen Elementen einsetzen. Das Forum wurde im Frühjahr 2006 gegründet.

Unsere Ziele

Dem Forum liegt ein qualitativ hoch stehendes, aber finanzierbares Gesundheitswesen am Herzen. Es will zu einem breit abgestützten Konsens über eine wirkungsvolle Eindämmung der Kostenzunahme im Gesundheitswesen beitragen, indem es marktwirtschaftliche Lösungen in die Diskussion einbringt.

Das Forum und seine Mitglieder wollen

  • darlegen, dass es für ein qualitativ hoch stehendes und kosteneffizientes Gesundheitswesen wettbewerblich organisierte Elemente braucht,
  • alles tun, um die Qualität des Gesundheitswesens zu steigern und einer weiteren Verstaatlichung des Gesundheitswesens entgegen zu wirken,
  • Kostentransparenz und Eigenverantwortung bei allen Akteuren erreichen,
  • die Chancen der Digitalisierung zum Wohle der Patientinnen und Patienten nutzen,
  • aufzeigen, dass neue Lösungen zu einer Eindämmung der Kostenzunahme im Gesundheitswesen beitragen können.

Pin It on Pinterest

Menu